Die Sinis-Halbinsel

In der Provinz Oristano an der Westküste von Sardinien liegt die große Sinis-Halbinsel. Diese Region bietet eine karge und ursprüngliche Natur, vom Massentourismus noch nicht so entdeckt. Viele Vogelarten, darunter auch Flamingos in den zahleichen Salzwasserlagunen sind hier zu Hause. Ganz viele Fischer sind hier tätig und Sie finden eher wenig besuchte Strände. Und auch zahlreiche interessante archäologische Stätten. Ein abwechslungsreiches Urlaubsziel für alle, die Lust auf Entdeckungen haben.

Tharros und Mont’e Prama

Tharros-opgravingen

Tharros archäologische Ausgrabungsstätte

Ganz auf der Spitze der Sinis-Halbinsel liegt die ausgedehnte Grabungsstätte des antiken Tharros, Überreste einer früher florierenden punisch-römischen Hafenstadt. Ein Teil liegt heute unter Wasser. Aber Sie können auf den alten Römerstraßen wandeln und Reste von Häusern, Mosaiken und auch die Ruine eines punischen Tempels erkunden.

Eine weitere archäologische Besonderheit sind die kolossalen Statuen von „Mont’e Prama”. Erst 1974 stieß ein Bauer auf seinem Land auf einen Kopf dieser Figuren. Es dauerte über 30 Jahre bis teilweise wieder aus den unzähligen Puzzleteilen die gigantisch großen Kriegerstatuen aus der Nuraghenzeit zusammengesetzt waren. Einige dieser Sandsteinstatuen können heute im Museum von Cabras bestaunt werden.

Flamingos

Flamingos am Start

Flamingos auf Sardinen

Wer denkt in Europa gibt es keine Flamingos, liegt tatsächlich falsch. Auf der nördlichen Sinis-Halbinsel überwintern jedes Jahr hunderte dieser Vögel. Die rosafarbenen Flamingos halten sich dann auf dem großen Lagunensee „Stagno di Cabras“ auf und bieten ein prachtvolles Motiv für alle (Hobby) Fotografen.

Is Arutas – Reiskornstrand

Kwartszand

Quarzsandstrand Is Arutas

Gleich wenn Sie diesen schönen Strand betreten, fühlen Sie zwischen den Zehen, dieser „tropische Strand“ auf Sardinien ist anders. Er besteht aus reinsten Quarz- körnchen und Quarzsand in verschiedenen Farbtönen. Manchmal reinweiß und an Reiskörner erinnernd. Ein herrlicher Ort, um auf seinem Badelaken liegend ein Buch zu schmökern und für einen Sprung in das kristallklare Meer. Alle sportlich Begeisterten können Windsurfen und auch Kiten. Denken Sie daran, keine Reiskörner zwischen Ihren Zehen mit nach Hause zu nehmen, um diesen ganz besonderen Strand zu bewahren.

Aquae-Sinis

Ein guter und charmanter Ausgangspunkt zur Erkundung der Sinis-Halbinsel ist die Albergo Diffuso Aquae Sinis**** im Fischerörtchen Cabras. Ein kleines Hotel, das aus drei liebevoll und komfortabel sanierten Häusern aus dem 17. Jahrhundert besteht. Mediterrane Farben, schöne Details und die oasenartigen grünen Höfe strahlen ein angenehmes Flair aus. Wer Lust auf eine Fahrradtour hat, kann Fahrräder anmieten und nach der Tour im modernen Wellness Bereich entspannen. Was könnte schöner sein?