Agriturismo mit privatem Wildpark im Gennargentu

Wildtiere DonnorteiWährend meiner Reise nach Sardinien im Juni dieses Jahres bekam ich einen Tipp von einem Freund doch den Bauernhof von Daniele und Anna zu besuchen. Mein Freund Sam, ein Sarde, der seit langem in den Niederlanden lebt, kennt Daniele und Anna noch von früher. Er traf sie wieder nach 25 Jahren und rieb sich verwundert die Augen als er sah, was beide in dieser Zeit aufgebaut hatten.

Sams riesige Begeisterung steckte an und wir machten uns unverzüglich an einem wunderschönen Sonntagmorgen auf den Weg ins Landesinnere, Richtung Fonni. Gerade zur Mittagszeit trafen wir ein und wurden sofort zu einem köstlichen sardischen „pranzo“ (Mittagessen) eingeladen. Die Gerichte waren liebevoll aus den Produkten des Bauernhofes zubereitet. Zartestes Fleisch, Käse, eingelegtes Gemüse und natürlich das Hauptgericht „Cinghiale“ (Wildschwein).

Nach dem Mittagessen nahm Daniele uns mit zum Wildpark hinaus, der direkt an den Hof grenzt. Der Park ist in Privatbesitz und Daniele ist Manager des Parks. Wir staunten nicht schlecht: sardische Hirsche, Wildschweine, Mufflons, alle bekamen wir sie zu sehen.

Was für eine großartige Neuentdeckung, der Agriturismo Parco Donnortei. Für alle Naturliebhaber, die das Landesinnere Sardiniens entdecken möchten, ist diese Unterkunft ein wahrer Bringer!

Share Your Thoughts